Anmut des Nordens – Arthur Illies und Klaus Fußmann – Ausstellung

Anmut des Nordens

Anmut des Nordens

Arthur Illies und Klaus Fußmann
Ausstellung vom 2. Mai bis 3. Juni 2014

Die bei uns ausgestellten Arbeiten von Arthur Illies (1870-1952) und Klaus Fußmann (geb. 1938) zeugen von der Anmut des Nordens. Beide Künstler haben sich der Kulturlandschaft Norddeutschlands besonders verbunden gefühlt und beide haben ein umfangreiches druckgraphisches Werk geschaffen.

Arthur Illies hat selbst gedruckt und nur wenige Exemplare, zuweilen auf Anfrage, hergestellt. Für jeden Druck färbte er die Platte etwas anders ein. Dadurch wurden die Eigendrucke zu Unikaten und sind deshalb auch nicht nummeriert worden. Die Graphiken von Klaus Fußmann sind in der Regel Auflagendrucke und nummeriert. Ausnahmen bilden die Probedrucke vor der Auflage.

Arthur Illies entwickelte in früher Jugend ein lebhaftes Interesse für Naturgeschichtliches und durchstreifte die Umgebung Hamburgs. Seine Bilder bezaubern durch die ungewöhnlich impressionistische und moderne Darstellung von Landschaft und Natur.

Auch um die einhundert Jahre später hat die Kulturlandschaft Schleswig-Holsteins nicht an Reiz verloren. Sie liefert die Themen für den Künstler Klaus Fußmann. Er ließ sich in den 1970er Jahren in der weitläufigen Landschaft an der Ostseeküste bei Gelting nieder. Leuchtende Farben und satte Flächen prägen seitdem seine Bilder.

Blumen sind ein weiteres Sujet, das die beiden Künstler neben der nordischen Landschaft verbindet. Während Arthur Illies sich ausschließlich wilder Blumen widmete, konzentriert sich Klaus Fußmann auf die Blumen seines Gartens.

Sowohl die flächigen Landschaftsdarstellungen als auch die filigranen Blumenstücke zeigen eine künstlerische Nähe und Verwandtschaft von Illies und Fußmann, die bisher unentdeckt blieb.

Flyer als PDF