Schiller

Illustriert von Lovis Corinth.

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Friedrich von Schiller. Die Räuber.

Mit 12 Lithographien von Lovis Corinth.

Avalun-Verlag, Hellerau bei Dresden, 1923
Druck der Lithographien: A. Rogall, Berlin, 1923
35,5 x 25,5 cm, 105 Seiten. Halbpergamenteinband, Büttenpapier.

Limitierte und nummerierte Ausgabe. Exemplar 167 / 280.
Mit Signatur des Künstlers im Druckvermerk.

Minimalst berieben, sonst sehr guter Zustand.

€ 1.650.-

Odyssee

Illustriert von Aristide Maillol.

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Homer. Die Odyssee. Gesamtwerk in 2 Bänden.
Erstes großes Druckwerk der Cranach-Presse unter Leitung von Harry Graf Kessler .

Leipzig, Verlag Insel, 1907-1910

28 x 22 cm, 1. Bd.: 178 Seiten und 2. Bd.: 169 Seiten.

Mit 5 Holzschnittvignetten von Aristide Maillol, Titel und Initialien von Eric Gill sowie der Deckelentwurf nach einem alten mykenischen Muster.
Büttenpapier. Original-Halbpergamentbände mit Rückenvergoldung.

  1. Bd.: Exemplar, Nr. 339 / 350 verkäuflichen Exemplaren 2. Bd.: nicht nummeriert
    Gesamtauflage: 425 Exemplare

Minimalst stockfleckig, sonst sehr guter Zustand.
Preis auf Anfrage.

Thomas Mann

Thomas Mann – Buddenbrooks. Verfall einer Familie.

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Erste  Auflage der ungekürzten Sonderausgabe.
Berlin, Verlag Fischer, 1953
21 x 15 cm, 686 Seiten. Original-Einband mit illustriertem Schutzumschlag von Gerd Grimm

Guter Zustand. Rücken des Leinen-Einbands leicht lichtgebräunt.

Signiert und datiert von Thomas Mann auf dem Vorsatz.

Eigenhändige Widmung von Thomas Mann auf dem Vorsatz an Katharina Holger:
“Katharina Holger, der Anekdotenerzählerin, mit allen guten Wünschen, Köln, den 24. Aug. 54, Thomas Mann”.

Mit Original-Foto von Thomas Mann.

€ 1.400.-

Gelehrter Hamburger

By | Bibliophile Schätze | No Comments

Ionnis Woweri

Epistolarum Centuriae II
Eiusdem
Syntagma De Bibliorum Interpretatione
cum Epistolis Clarum Virorum.
Hrsg.: Geverhard Elmenhorst

Hamburg, Heringius, 1609
erschienen 1619

16,5:9,5 cm 8 Bl. 511 Seiten
Die Vorlage enthält insgesamt zwei Werke
Zwischentitel S.399 „Epistolis Clarum Virorum“.
Die „Syntgama“ nicht enthalten.

Pergamenteinband der Zeit. Handschriftlicher Rückentitel. Insgesamt gutes Exemplar mit Altersspuren: Unterstreichungen, Stempel, angeknickte vorder Kanten, hinteres Gelenk gelockert

Eine äußerst seltene Briefsammlung als Beispiel neulateinischer Literatur.
Johannes von Wower (1574-1612) war Philologe und Universalgelehrter in Hamburg. Erforschung seiner durch Luc Deitz im Londoner Warburg Institut. Siehe
„The Warburg Institute“.

Preis auf Anfrage.

verkauft

Thomas Mann

Luxusausgabe

By | Bibliophile Schätze | No Comments

Thomas Mann

Gesammelte Werke.
Hrsg. von Hans Bürgin
13 Bände

Frankfurt, S. Fischer, 1974

Zus. 12096 Seiten, Bde. I – XII: Zweite durchgesehene Auflage [der Ges. Werke in 12 Bdn.)
Band XIII Nachträge hier erstmals erschienen.

Original Lederbände mit Rückenschild und goldgeprägten Rückentiteln. Sehr gute Exemplare.

Eins von 350 Exemplaren in chamois-farbenem Ganzleder mit Kopfgoldschnitt. Bis dahin umfangreichste Werkausgabe.
Elegante und handschmeichlerische Ausgabe.

€ 1.700.-

Goethe

„Auch ich in Arkadien!“ Eines der schönsten Italien-Bücher

By | Bibliophile Schätze | No Comments

Johann Wolfgang von Goethe
Goethes Italienische Reise. Mit den Zeichnungen Goethes, seiner Freunde und Zeitgenossen.

Neu herausgegeben vom Goethe Nationalmuseum. Leipzig, Insel Verlag 1925.

36,7:24,5 cm, 343 Seiten, 174 Abbildungen auf Tafeln in Lichtdruck. Roter Originallederband mit reicher Rücken- und Einbandvergoldung. Eines von 2400 gedruckten Exemplaren.

Goethe als Zeichner entzückt immer wieder neu durch seine poetische Sicht auf Natur und Landschaft. Mit den Bildern seiner Zeitgenossen wie Jacob Philipp Hackert, Wilhelm Tischbein oder Christop Heinrich Kniep belegt dieser Band den umfassenden Italienblick der Deutschen Klassik

€ 950.-

Widmung von Thomas Mann

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments
Thomas Mann Autopgraph

Thomas Mann

Buddenbrooks. Verfall einer Familie.

Roman 2 Bde

89. – 99. Aufl.
Berlin, S. Fischer, 1918
18,5 x 12,5 cm: 499, 477 Seiten. Original-Einband mit Illustration von Wilhelm Schulz

Guter Zustand. Einband leicht lichtgebräunt und beschmutz. Gelenke leicht eingerissen

Eigenhändige Widmung von Thomas Mann auf dem fliegenden Vorsatz an den jüdisch-russischen Literaturhistoriker und Autor Alexander Eliasberg:
„dem Mittler zwischen Deutschland und dem Osten, in dankbarer Wertschätzung, München, Februar 1919“.

verkauft

Ernst Cassirer

Ernst Cassirers Studien zur Renaissance

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Ernst Cassirer
Die platonische Renaissance in England und die Schule von Cambridge.

Studien der Bibliothek Warburg. Herausgegeben von Fritz Saxl. Leipzig / Berlin, B.G. Teubner, 1932
24,5 x 17 cm. 143 Seiten. Grauer Original-Papp-Einband.
Ränder leicht geknickt.

Auf dem Vorsatz mit handschriftlichem Zusatz Cassirers: „Mit herzlichem Dank und den besten Grüßen. Hamburg, Juli 1932. Ernst Cassirer.“

Ernst Cassirer verband in den 1920er Jahren eine enge persönliche Freundschaft zu Aby Warburg. Beide forschten wissenschaftlich zur Epoche der Renaissance, Cassirer auf dem Gebiet der Philosophie und Aby Warburg als Kunsthistoriker.

verkauft

Beethoven

Studien Ludwig van Beethovens

By | Bibliophile Schätze | No Comments

Ignaz Ritter von Seyfried (Hrsg.)
Ludwig van Beethoven’s Studien im
Generalbass, Contrapunkt und in der Compositionslehre

Leipzig, Hamburg und New York, Schuberth & Comp., 1853

22,4:15 cm, 328 Seiten, 118 Seiten Anhang und Verzeichnis, Halbledereinband der Zeit mit vergoldetem Rückentitel, Frontispiz mit Beethovens Porträt und 7 Tafeln (davon 2 gefaltet). Zweite revidierte und im Text vervollständigte Ausgabe von H. H. Pierson

Etwas bestoßen, stockfleckig. Titel mit Besitzervermerk.

Die Überarbeitung erfolgte durch Henry Hugh Pierson, der bis 1854 als Musikprofessor an der Universität von Edinburgh lehrte und später als Komponist von Liedern, Opern und Bühnenmusik in Deutschland erfolgreich war.

Enthält Studien Beethovens bei seinen Lehrern Haydn, Albrechtsberger und Salieri sowie Vorbereitungen Beethovens für den Unterricht mit Erzherzog Rudolph.

verkauft

Honoré de Balzac Menschliche Komödie.

Original-Saffianbände von Balzac’s „Menschliche Komödie“

By | Bibliophile Schätze | No Comments

Honoré de Balzac
Menschliche Komödie.
Bd 1-16.- Briefe an die Fremde 1/2. Die dreißig tolldreisten Geschichten, genannt Contes drolatiques. 1/2.
Übersetzt von Felix Paul Greve u.a.

Leipzig, Insel Verlag, 1908-1911

18,7:11,5 cm. 20 Bde. Bd.1 mit Frontispiz „August Rodin’s Balzac. Nach einer Photographie von E. Druet“. Rote Original-Saffianbände. Vergoldete Rückentitel, Deckelvignetten und Kopfschnittvergoldung.
Einbandentwurf: Eric Gill.

Etwas berieben, Rücken minimal verfärbt.
Vorsätze leicht gebräunt.

Vollständige Normalausgabe in 20 Bänden. Mit Einleitungen von Hugo von Hofmannsthal, Wilhelm Weigand, Benno Rüttenauer und dem Verfasser selbst.

verkauft