J. W. von Goethe Suleika, gefolgt vom Schenkenbuch.

Illustrierter Liebhaberdruck von Goethes Suleika

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

J. W. von Goethe
Suleika und Schenkenbuch.

Mit 14 Farblithographien von Max Peiffer-Watenpuhl.
Ars Librorum, Gotthard de Beauclair, Frankfurt am Main, (1966).
37 Seiten.

Dem westöstlichen Divan entliehen.

Roter, handgebundener Oasenziegenlederband mit Deckelvignette und Rückentitel. In Original-Halblederkassette.

Eines von nur 20 Exemplaren der Vorzugsausgabe.
Das Impressum vom Künstler und G. de Beauclair signiert.

Makellos erhalten. – Gotthard de Beauclair, Leben und Werk S. 161/14 u. S. 43a-b mit 2 Abb.

Preis auf Anfrage.

J. W. von Goethe. Faust. Erster und zweiter Teil. Ur-Faust. 3 Bände.

Ernst Ludwig-Presse-Druck von Goethes Faust

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

J. W. von Goethe
Faust

Erster und zweiter Teil. Ur-Faust. 3 Bände.
Darmstadt, 1922-1924.
684 Seiten auf Bütten.

Handgebundene Original-Pergamentbände mit Rückentitel, Fileten, Steh- und Innenkantenvergoldung und Kopfgoldschnitt. (Signiert Ernst Rehbein).

Vollständiges Exemplar des großartigen „Faust“ der Ernst Ludwig-Presse, eine der Zierden der gesamten deutschen Pressendruckgeschichte. Kurz nach Kriegsende, während der Inflationsjahre, ein verlegerisches Unternehmen dieses Umfangs zu starten, bedeutet allein schon ein beträchtliches Risiko. Hier sprangen zwei wohlhabende Frankfurter Bürger ein und ermöglichten die posthume Ehrung des größten Sohnes ihrer Stadt.

Exemplar auf Bütten, vermutlich in nicht mehr als 100 Exemplaren gedruckt.

Tadellos erhalten. – Stürz 51. – Rodenberg 81 u. 498. – Eyssen S. 78.

Preis auf Anfrage.

bakst

Stilbildende Kostüm- und Bühnenentwürfe von Léon Bakst

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Léon Bakst – Arsène Alexandre
L’Art Decoratif de Léon Bakst.

Essai critique par Arsène Alexandre.
Notes sur les ballets par Jean Cocteau.
Paris, 1913.
49 Seiten.

Mit Titelvignetten und 77 montierte Tafeln, davon 50 farbig.

Original-Halbpergamentband mit Rückentitel und Kopfgoldschnitt.

Das schönste und am aufwendigsten gedruckte Buch über Léon Bakst. Die farbigen Tafeln teils goldgehöht und doppelblattgroß, zeigen überwiegend Kostüm- und Bühnenentwürfe von berauschender Schönheit. Der dekorative Einband von nobler Opulenz.
Sehr schönes Exemplar.

verkauft

Heinrich von Kleist Sämtliche Werke und Briefe.

Jugendstil-Werke-Ausgabe Heinrich von Kleists

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Heinrich von Kleist
Sämtliche Werke und Briefe.

6 Bände
Leipzig, Insel Verlag, 1908-1911.
3700 Seiten.

Original-Pergamentbände mit Rückentitel und reicher Jugendstilvergoldung, Kopfgoldschnitt.

Eines von 100 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Insel-Bütten und von Hand in Pergament gebunden.

Ausnehmend schönes Exemplar. – Sarkowski 927 VA.

Preis auf Anfrage.

Ernst Luwdig Kirchner

Bedeutende Monographie über Ernst Ludwig Kirchner

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Ernst Ludwig Kirchner – Will Grohmann
Das Werk Ernst Ludwig Kirchners.

Mit 5 Original-Holzschnitten in Blau.
München, Kurt Wolff Verlag, 1926.
62 Seiten und 100 Abbildungen auf Lichtdrucktafeln.

Illustrierter Orig.-Leinenband mit Rücken- u. Deckeltitel.

Nur in 800 nummerierten Exemplaren gedruckt.

Da Teile der Auflage lediglich lose in Kassette ausgeliefert wurden, ist die in Leinen gebundene Ausgabe selten.

Meilenstein deutscher Buchkunst des 20. Jahrhunderts.

Sehr schön erhalten. – Dube 852-853, 855-858. – Göbel 662

Preis auf Anfrage.

Thomas Mann

Luxusausgabe

By | Bibliophile Schätze | No Comments

Thomas Mann

Gesammelte Werke.
Hrsg. von Hans Bürgin
13 Bände

Frankfurt, S. Fischer, 1974

Zus. 12096 Seiten, Bde. I – XII: Zweite durchgesehene Auflage [der Ges. Werke in 12 Bdn.)
Band XIII Nachträge hier erstmals erschienen.

Original Lederbände mit Rückenschild und goldgeprägten Rückentiteln. Sehr gute Exemplare.

Eins von 350 Exemplaren in chamois-farbenem Ganzleder mit Kopfgoldschnitt. Bis dahin umfangreichste Werkausgabe.
Elegante und handschmeichlerische Ausgabe.

€ 1.700.-

Kleists Penthesilea mit kraftvollen Radierungen von Oskar Kokoschka. Heinrich von Kleist Penthesilea. Ein Trauerspiel. Kleists Penthesilea mit kraftvollen Radierungen von Oskar Kokoschka. Heinrich von Kleist Penthesilea. Ein Trauerspiel.

Kleists Penthesilea mit kraftvollen Radierungen von Oskar Kokoschka

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Heinrich von Kleist
Penthesilea. Ein Trauerspiel.

Mit zehn Kaltnadelradierungen von Oskar Kokoschka.
Frankfurt, Edition de Beauclair, (1970).
123 Seiten.

Original-Halblederband, in Original-Halbleder-Kassette.

Eines von 100 Exemplaren.

Mit den gesondert beigegebenen, Originalen auf handgeschöpftem Auvergne-Bütten der Papiermühle Richard de Bas.

Radierungen und Impressum von Oskar Kokoschka signiert.

Tadellos erhalten. – Wingler/Welz 454-463

Preis auf Anfrage.

Thomas Mann Der kleine Herr Friedemann.

Illustrierte Thomas Mann-Ausgabe signiert

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Thomas Mann
Der kleine Herr Friedemann.

Mit 15 Orig.-Holzschnitten von Otto Nückel.
München, Phantasus-Verlag, 1920.
58 Seiten.

Original-Halbpergamentband mit Rückentitel. Deckel mit Kleisterpapier nach Entwurf von Otto Nückel bezogen, Kopfgoldschnitt.

2. Phantasus-Druck, eines von 150 nummerierten Exemplaren auf starkem Bütten.
Von Thomas Mann signiert.

Neuwertiges Exemplar. – Potempa E4.2. – Rodenberg 457. – Schauer, Bd.II,99 mit Abb.

Preis auf Anfrage.

Nietzsche Ecce Homo. Wie man wird – was man ist.

Ein Meisterwerk der Buchkunst des Jugendstils

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Friedrich Nietzsche
Ecce Homo. Wie man wird – was man ist.

Mit ornamentalem Doppeltitel von Henry van de Velde in Gold.
Leipzig, Insel-Verlag, (1908).
154 Seiten auf Bütten.
Nachwort von Roaul Richter.

Original-Sämischlederband mit Rückentitel und goldgeprägtem Titelornament, goldenen Vorsatzpapieren und Kopfgoldschnitt. Gebunden in der Großherzoglichen Kunstgewerbeschule, Weimar.

Eines von 150 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Japan und in Wildleder gebunden.

Die gesamte Ausstattung lag in den Händen von Henry van de Velde. Sämtliche Titel, Ornamente und Kapitelanfänge sind in Gold gedruckt. Der empfindliche Wildledereinband, sonst immer in bedauernswertem Zustand, liegt in sehr gut erhalten vor.

Ecce Homo ist das letzte Werk Nietzsches, das er noch selbst für den Druck fertigstellen konnte. Aufgrund der angespannten Beziehung zu seinem Verleger Naumann und seines geistigen Zusammenbruchs, konnte das Buch nicht, wie vorgesehen 1890 erscheinen, sondern wurde erst 18 Jahre später in einer Ausgabe nur für Subskribenten im Insel-Verlag herausgebracht.

Sarkowski 1201. – Schauer, Bd. II,15-16 mit Abb. – Wilpert/Gühring 2/30. – Schaberg 61a.

verkauft

Friedrich Nietzsche Ausgewählte Gedichte.

Sehr seltenes Exemplar der Gedichte von Nietzsche

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Friedrich Nietzsche
Ausgewählte Gedichte.

München, Hans von Weber, 1911.
98 Seiten auf Bütten.

Orig.-Pergamentband mit Rückentitel, Deckelfileten, Pressensignet u. Kopfgoldschnitt. (Signiert Carl Sonntag jun., Leipzig).

6. Hundertdruck aus der Reihe der Münchner Hundertdrucke von Hans von Weber.

100 nummerierte Exemplare auf Bütten.

Dieses Exemplar auf Namen gedruckt für Dr. Julius Zeitler. Gemeinsam mit den Verlegern Hans von Weber, Eugen Diederichs und Samuel Fischer gründete Julius Zeitler 1909 den Tempel-Verlag.
Schönes Exemplar. – Rodenberg 411. – Schauer, Bd.II,60.

verkauft

Arthur Schnitzler Reigen. Zehn Dialoge.

Signierte Luxusausgabe von Arthur Schnitzlers Bühnenstück Reigen

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Arthur Schnitzler
Reigen. Zehn Dialoge.

Mit Signatur von Arthur Schnitzler.
Leipzig, Officin W. Drugulin, 1923.
126 Seiten auf Bütten.

Brauner Orig.-Maroquinband mit reicher Rückenvergoldung und Rückentitel, umlaufende florale Deckelbordüren, Innenkantenvergoldung u. Kopfgoldschnitt. (Signiert H. Fikentscher, Leipzig 1923).

Eines von 100 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe.

Reigen ist ein Bühnenstück von Arthur Schnitzler. Es zeichnet ein Bild der Moral in der Gesellschaft des Fin de Siècle und durchwandert alle sozialen Schichten vom Proletariat bis zur Aristokratie. Das Stück löste nach seiner Uraufführung 1920 sowohl in Berlin als auch in Wien einen der größten Theaterskandale aus und führte zum sogenannten „Reigen-Prozess“. Das verhängte Aufführungsverbot für das Stück bestand bis zum 1. Januar 1982.

Preis auf Anfrage.

Illustrationen von Eugène Delacroix, William Shakespeare Hamlet.

Shakespeares Hamlet mit Illustrationen von Eugène Delacroix

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

William Shakespeare
Hamlet. Prinz von Dänemark.

Mit 16 Lichtdrucktafeln nach den Lithographien von Eugène Delacroix. Leipzig, Insel-Verlag, 1913.
175 Seiten.

Schwarzer Orig.-Maroquinband mit reicher Rückenvergoldung, Rücken- u. Deckeltitel, Goldschnitt. (Signiert A. Köllner, Leipzig).

Eines von 100 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Van-Gelder-Bütten und in Maroquin gebunden.

Eines der berühmtesten Werke der Weltliteratur ist der Hamlet, schon häufig illustriert, doch kaum ein Bildzyklus ist so gelungen wie jener des Pariser Malers Eugène Delacroix.

Tadellos erhalten. – Sarkowski 1583.

Preis auf Anfrage.

Rainer Maria Rilke. Orig.-Halbpergamentbände mit Rückentitel und Kopfgoldschnitt. Titelblatt mit Holzschnitt von Eric Gill. Druck der Cranach Presse auf Monval-Bütten, durchgehend in Schwarz und Rot. Harry Graf Kessler betrachtete seine Cranach Presse als Mission, dem gedruckten Wort eine Erscheinungsform zu verleihen, die sich durch vollkommene Harmonie, verbunden mit Präzision, auszeichnet.

Nobelste Ausgabe der Gedichte Rainer Maria Rilkes

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Rainer Maria Rilke
Gesammelte Gedichte. 

4 Bände                                                                                                                                                                          Leipzig, Insel-Verlag, 1930-34.
1200 Seiten.

Orig.-Halbpergamentbände mit Rückentitel und Kopfgoldschnitt.
Titelblatt mit Holzschnitt von Eric Gill.

Druck der Cranach Presse auf Monval-Bütten, durchgehend in Schwarz und Rot.
Harry Graf Kessler betrachtete seine Cranach Presse als Mission, dem gedruckten Wort eine Erscheinungsform zu verleihen, die sich durch vollkommene Harmonie, verbunden mit Präzision, auszeichnet.
(Die Bibliographie von Müller-Krumbach über die Cranach Presse mit genauer Beschreibung sämtlicher Drucke liegt bei.)

Bd. 1: Erste Gedichte – Frühe Gedichte.
Bd. 2: Das Buch der Bilder – Das Stunden-Buch – Requiem.
Bd. 3: Neue Gedichte – Das Marienleben – Duineser Elegien.
Bd. 4: Die Sonette an Orpheus – Poèmes français – Nachlese.

Auflage: 200 nummerierte Exemplare.

Makelloses Exemplar. Provenienz: Privatsammlung Süddeutschland.

Preis auf Anfrage.

Ludwig von Hofmann

Homer illustriert von Ludwig von Hofmann

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Homer. Ilias

Fünftes Buch der Behmer-Drucke bei Otto von Holten
Deutsch von Johann Heinrich Voss

Berlin, Askanischer Verlag, 1923 30 x 23 cm, 420 Seiten
Mit signiertem Titelholzschnitt sowie weiteren Illustrationen von Ludwig von Hofmann. Auf Zanders-Büttenpapier.

Handgebundener Original-Pergamentband mit goldgeprägten Deckelvignetten, Rückenvergoldung und Kopfgoldschnitt. In Original-Umschlag und Pappschuber.

Außerhalb der Auflage von insgesamt 1100 Exemplaren, im Druckvermerk als „Probedruck“ bezeichnet und von Marcus Behmer signiert.
1. Bd
Sehr guter Zustand.
€ 980.-

Franz von Bayros – Otto Julius Bierbaum Das schöne Mädchen von Pao

Liebesroman aus dem Alten China

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze, Erstausgaben | No Comments

Franz von Bayros – Otto Julius Bierbaum
Das schöne Mädchen von Pao

München, Georg Müller Verlag, 1910

32 x 23,5 cm, 210 Seiten. Mit 7 ganzseitigen Illustrationen und zahlreichen Vignetten von Franz von Bayros.

Blauer Chagrinlederband mit reicher Rücken- und Deckelvergoldung sowie Vorsätzen mit chinesischen Mädchengestalten in Golddruck. Einbandentwurf von Paul Renner.

502 / 600 nummerierten Exemplaren.

Erstausgabe der veränderten Fassung.
Sehr guter Zustand.
€ 1.900.-

 

Signierte Luxusausgabe Thomas Mann. Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull. Der Memoiren erster Teil.

Signierte Luxusausgabe

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Thomas Mann. Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull.
Der Memoiren erster Teil.

Frankfurt, S. Fischer Verlag, 1954. 441 Seiten.
Kalbsledereinband, im ausgefüttertem Schuber. Kopfgoldschnitt, Lesebändchen.
Sonderausgabe, die zur Stockholmer Gesamtausgabe der Werke des Verfassers gehört.
Buch Nr. 336/500 Exemplaren.
Handsigniert von Thomas Mann.

verkauft

Odyssee

Illustriert von Aristide Maillol.

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Homer. Die Odyssee. Gesamtwerk in 2 Bänden.
Erstes großes Druckwerk der Cranach-Presse unter Leitung von Harry Graf Kessler .

Leipzig, Verlag Insel, 1907-1910

28 x 22 cm, 1. Bd.: 178 Seiten und 2. Bd.: 169 Seiten.

Mit 5 Holzschnittvignetten von Aristide Maillol, Titel und Initialien von Eric Gill sowie der Deckelentwurf nach einem alten mykenischen Muster.
Büttenpapier. Original-Halbpergamentbände mit Rückenvergoldung.

  1. Bd.: Exemplar, Nr. 339 / 350 verkäuflichen Exemplaren 2. Bd.: nicht nummeriert
    Gesamtauflage: 425 Exemplare

Minimalst stockfleckig, sonst sehr guter Zustand.
Preis auf Anfrage.

Johann Wolfgang von Goethe Italienische Reise

Goethes Arkadien. Eines der schönsten Italien-Bücher

By | Antiquariat, Bibliophile Schätze | No Comments

Johann Wolfgang von Goethe
Italienische Reise

Mit den Zeichnungen Goethes, seiner Freunde und Zeitgenossen
Leipzig, Insel Verlag, 1912
35,5 x 24,5 cm, 356 Seiten, 167 Abbildungen auf Tafeln in Lichtdruck.
Brauner Original-Ganzlederband mit reicher Rücken- und Einbandvergoldung. Mit Original-Umschlag und Original-Schuber.

Goethe als Zeichner entzückt immer wieder neu durch seine poetische Sicht auf Natur und Landschaft. Mit den Bildern seiner Zeitgenossen wie Christoph Heinrich Kniep und Wilhelm Tischbein belegt dieser Band den umfassenden Italienblick der Deutschen Klassik.
Seltene Vorzugsausgabe.
€ 980.-

verkauft