Dirk Kurbjuweit liest aus seinem neuen Buch

Dirk Kubjuweit Die Freiheit der Emma Herwegh

Dirk Kurbjuweit
liest aus seinem neuen Buch
Die Freiheit der Emma Herwegh

Roman.
Hanser Verlag
23,- Euro

Insa Wilke im Gespräch mit dem Autor

Am Dienstag, 28. 3. 2017
um 19 Uhr
am Neuen Wall 13


Eintritt 10.- Euro

Begrenzte Plätze, Anmeldung erforderlich.

Dirk Kubjuweit

Dirk Kurbjuweit erzählt die Geschichte einer Revolutionärin. Alles, was Emma tut, tut sie ganz. Ihre Heirat mit dem revolutionären Dichter Georg Herwegh ist ein Skandal. Sie, die Tochter aus gutem Hause, geht ins Paris von Marx und Heine. Sie reiht sich 1848 als einzige Frau in den bewaffneten Trupp, der die Revolution von Frankreich in die Heimat tragen soll. Doch als Herwegh sich in Natalie verliebt, die Frau seines Genossen Alexander Herzen, wird das Programm der freien Liebe zu einem Kampf um Treue und Verrat. Dirk Kurbjuweit, geboren 1962, ist Journalist und Schriftsteller. Von 1990 bis 1999 war er Redakteur bei der „Zeit“. Dann der Wechsel zum „Spiegel“, seit 2015 ist er der stellvertretende Chefredakteur. Mehrere seiner Romane wurden fürs Kino verfilmt und für die Bühne dramatisiert. Zahlreiche Auszeichnungen, darunter zweimal den Egon-Erwin-Kisch Preis (1998 und 2002).

Foto: Frank Mädler

Foto: Frank Mädler

Insa Wilke, geboren 1978, ist Germanistin, Literaturkritikerin und Moderatorin.

Von 2010 bis 2012 leitete sie das Literaturhaus in Köln. Im WDR3 moderiert sie die Büchersendung „Gutenbergs Welt“ und seit 2015 die „Darmstädter Gespräche“ im Staatstheater Darmstadt. 2014 wurde sie mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik ausgezeichnet.