Edition Nr.2

By 28. Januar 20115Plus

Irene Nemirovsky

Irène Némirovsky
Rausch

In der Übersetzung von von Eva Moldenhauer erstmals auf Deutsch publiziert.
Das Buch in bibliophiler Ausstattung war in einer einmalig auf 2000 limitierten und nummerierten Auflage erschienen und exklusiv in den 5plus Buchhandlungen erhältlich.
96 Seiten, gebunden, 2011
€ 14,80

Das Buch ist vergriffen.

Zum Inhalt: Winter in einer finnischen Stadt, 1917/18. Hier verstecken sich Offiziere russischer Regimenter. Sie sind finnischer Herkunft, haben ihr Leben in der Fremde verbracht. Nun sind sie zwischen die Fronten geraten und fürchten die aufständischen Soldaten. So auch Yvar, dem seine Schwester Aino Unterschlupf gewährt, ohne dass ihr Mann, ein betagter Professor, etwas davon erfahren soll. Eines Nachts gibt es kein Halten mehr: nach langem Alkoholverbot verschafft sich die aufrührerische Menge Zugang zu verschlossenen Palästen und Weinkellern. Aino begibt sich heimlich nach draußen, um den attraktiven Soldaten Hjalmar zu treffen und Yvar verlässt, angelockt von der berauschten Stimmung in den Straßen, sein Versteck.Wohin dies alles führen wird, schildert Irène Némirovsky mit dieser ungewöhnlichen Erzählung, in der sich eigene Erfahrungen an ein Bacchanal in St. Petersburg widerspiegeln.


nemirovskyZur Autorin:
 Irène Némirovsky wurde 1903 als Tochter eines jüdischen Bankiers in Kiew geboren. Vor der Oktoberrevolution floh die Familie nach Paris, wo sich Irène zum Star der französischen Literaturszene etablierte. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges floh sie mit ihren beiden Töchtern in die Provinz, wurde 1942 verhaftet und starb in Ausschwitz. Erst 60 Jahre später wurde ihr Werk wieder entdeckt. „Suite Francaise“ wurde zum Weltbestseller.Zuletzt erschien im Albrecht Knaus Verlag ihr Roman „Die Familie Hardelot“.

Abbildung: Irène Némirovsky: © Fonds Irène Némirovsky/Archives IMEC