Dorothea Maetzel-Johannsen und Emil Maetzel

Dorothea Maetzel-Johannsen

geb. 1886 in Lensahn/Holstein, gest. 1930 in Hamburg.

Sie erwarb 1907 das Zeichenlehrerdiplom an der Gewerbeschule in Hamburg. Anschließend unterrichtete sie an der Städtischen Mädchenschule in Schleswig.

 

Emil Maetzel

geb. 1877 in Cuxhaven, gest. 1955 in Hamburg.

Er studierte Architektur in Hannover und Dresden. Anschließend, um 1900 ging er nach Paris.

In der Auseinandersetzung mit dem Expressionismus und der ehemaligen Künstlervereinigung Brücke, fanden die beiden Künstler zu ihren Formen im malerischen und graphischen Werk.

Dorothea Maetzel-Johannsen

Dorothea Maetzel-Johannsen
Liebespaar
Radierung
1919
19 x 12 cm /43,5 x 28,5 cm
signiert; gerahmt
Verkauft!

D.M-J.ZweiKinder1921

Dorothea Maetzel-Johannsen
ZweiKinder
1921
Verkauft!

Dorothea Maetzel-Johannsen

Dorothea Maetzel-Johannsen
ZweiKinder
1925
Verkauft!

Emil Maetzel

Emil Maetzel
Drei Figuren mit Kind
Kreide, Tusche
1930
37,5 x 26 cm; signiert; gerahmt
Verkauft!

Emil Maetzel

Emil Maetzel
Schlafendes Mädchen
Bleistift, Tusche
1919
30 x 43,5 cm; signiert; gerahmt
Verkauft!

Emil Maetzel

Emil Maetzel
Angler und Kind
1925
Verkauft!

Emil Maetzel

Emil Maetzel
Drei Jungen
1931
Verkauft!

Emil Maetzel

Emil Maetzel
Junge
1942
Verkauft!

Emil Maetzel

Emil Maetzel
Madonna
1919
Verkauft!

Emil Maetzel

Emil Maetzel
Mittagsruhe
1919
Verkauft!

Emil Maetzel

Emil Maetzel
Afrikanische Schale
1934
Aquarell auf Bütten
44 x 29 cm
signiert und datiert unten links
Preis auf Anfrage.

Emil Maetzels private Sammlung umfasst Stammeskunst aus Afrika, Asien und Ozeanien, die ihn zu diesem Stillleben inspiriert hat.

Dorothea Maetzel-Johannsen

Dorothea Maetzel-Johannsen
Zwei Mädchen mit Katze
Öl auf Leinwand
1927, 87 x 52 cm
signiert, gerahmt
Preis auf Anfrage.

Mit ihren Arbeiten verleiht Dorothea Maetzel-Johannsen dem Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit eine melancholische Nuance.