Georges Braque

geb. 1882 in Argenteuil, gest. 1963 in Paris

Er ging 1899 in Le Havre als Dekorationsmaler in die Lehre und nahm in der Abendklasse der École des Beaux-Arts Malunterricht. Von 1902 bis 1904 setzte er seine Studien in Paris an der Académie Humbert fort.

„Der Maler denkt in Formen und Farben; der Gegenstand, das ist das poetische Element.“ Georges Braque

Als Maler, Grafiker und Bildhauer zählt Braque zu den großen Erneuerern des 20. Jahrhunderts.

braque

Georges Braque
Oiseau multicolore

um 1950
Aquatintaradierung auf Velin
26 x 49 cm
signiert unten rechts
und nummeriert 26/200 unten links
Werkverzeichnis: Maeght: Nr. 1020
Preis auf Anfrage.