Jan Philipp Reemtsma liest aus seinem ersten Kinderbuch

By 2. März 2020Aktuelles, Veranstaltungen

Diese Veranstaltung wird verschoben und findet später statt!

Sie finden das Buch in unsere Buchhandlung am Neuen Wall. Gerne senden wir es Ihnen auch nach Hause.

„So ein Ihmchen läuft leicht weg, da musst Du immer aufpassen!“
Jan Philipp Reemtsma

 

Jan Philipp Reemtsma liest aus seinem ersten Kinderbuch „Weg war das Ihmchen!“, illustriert von Nikolaus Heidelbach, 128 Seiten, Kampa Verlag, 28 Euro


Montag, 30. März 2020, um 19 Uhr

Jan Philipp Reemtsma und Nikolaus Heidelbach sprechen über ihre Zusammenarbeit.

„Jan Philipp erzählt eine spannende, rührende und tolldreiste Geschichte von einem kleinen Jungen, der sein Liebstes verloren hat und alles dafür tut, es wiederzufinden. Auf der Suche nach seinem Ihmchen begegnet Kurtpeter interessanten und gefährlichen Figuren: der kleinen Linse, die angeblich in Korea zur Welt gekommen ist, Altetruskisch lernt und überhaupt sehr schlau ist und sehr viel redet. Der möhfenden Grätsche, einem knutschenden Liebespaar, dem Überdimensionalkrokodil und schließlich der Höllenköchin und ihrem Sohn, dem Schlimmen Urs. Und im Oberstübchen, im Haus von Inge Rölling sitzt Gott, aber mit dem ist nicht viel anzufangen, weil er immer am Schreibtisch hockt und neue Welten zeichnet. Aus dem Haus geht er nie. Woher soll der also wissen, wo das Ihmchen ist? Der weiß ja eigentlich gar nichts.“

© Daniel Reinhardt, Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur

Nikolaus Heidelbach

Jan Philipp Reemtsma, geboren 1952, Prof. Dr. phil., Gründer und Vorstand der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur und der Arno Schmidt Stiftung, Gründer und bis März 2015 Leiter des Hamburger Instituts für Sozialforschung.

Nikolaus Heidelbach, geboren 1955, hat zahlreiche Bücher selbst geschrieben und gezeichnet und viele weitere illustriert. 2018 erschien im Kampa Verlag »Lest doch!«, ein tierfreundliches ABC mit vielen aufmunternden Zitaten über das Lesen. 2019 die von ihm illustrierte Anthologie „Nichts als Weihnachten im Kopf“.

Eintritt: 12 Euro

Begrenzte Plätze. Um Anmeldung wird gebeten.

Bestellung signierter Exemplare von Jan Philipp Reemtsma „Weg war das Ihmchen!“.