Marcel Proust: Erstausgabe im feinsten Leinengewebe

Marcel Proust: Erstausgabe im feinsten Leinengewebe

Marcel Proust
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

übersetzt von Eva Reichel-Martens

7 Bände sowie 2 Bände Jean Santeuil und 1 Band Briefe zum Werk
Frankfurt, Suhrkamp Verlag, 1953-1965
Alle Bände in Deutscher Erstausgabe
Original malvenfarbener, seidenartiger Leineneinband mit Goldprägung. Im Original-Schutzumschlag.
€ 320.-

Hermann Hesse schrieb 1954 an der Verleger Peter Suhrkamp: „ Es ist ein Glück, dass Eva Reichel-Martens nun den ganzen Proust übersetzt. Sie soll es womöglich so rasch tun, dass ich nicht … wegsterbe.“ Nach mehreren fragmentarischen Versuchen, die gesamte Récherche ins Deutsche zu übersetzen, gelang dies 1953-1957 Eva Reichel-Martens. Ein verlegerisches Wagnis. Auf Anregung und mit Unterstützung Hermann und Ninon Hesses finanziert Peter Suhrkamp die Übersetzerin.

Eine elegante und handschmeichlerische Ausgabe im Malventon, Proust Lieblingsfarbe. Mit Umschlägen gestaltet von Hermann Zapf.