Schaufenster im Monat November 2014

By 22. November 2014Schaufenster
Schaufenster Felix Jud Buchhandlung Hamburg
Schaufenster Felix Jud Buchhandlung Hamburg

„Ich war an einem dieser Tage bei dem Buchhändler Felix Jud.“
Hans Henny Jahnn an Ellinor Jahnn am 22. Oktober 1949.

 

Im Hoffmann und Campe Verlag sind in diesem Herbst zwei Publikationen des Hamburger Dichters und Orgelbauers Hans Henny Jahnn erschienen.

Hans Henny Jahnn: Liebe ist Quatsch. Briefe an Ellinor.
Herausgegeben von Jan Bürger und Sandra Hiemer.
Leinenband. 288 Seiten. 27 s/w Abbildungen.
€ 24.-

Enthält bisher unveröffentlichte Briefe an die Ehefrau Ellinor Jahnn sowie zahlreiche Dokumente und Materialien. Unter anderem zu Felix Jud, dem Firmengründer und Ersten Vorsitzenden des Kulturrates der Hansestadt Hamburg im Jahre 1946.

Hans Henny Jahnn: Fluss ohne Ufer.
Roman in drei Teilen. Das Holzschiff. Die Niederschrift des Gustav Anias Horn nachdem er neunundvierzig Jahre alt geworden war I und II. Epilog.
Herausgegeben von UIrich Bitz und Uwe Schweikert. 3 Bände in einer Kassette. 2144 Seiten.
Subskriptionspreis bis zum 28.02.2015 € 100.-
Späterer Ladenpreis € 130.-

Schaufenster Felix Jud Buchhandlung Hamburg

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Aus dem Antiquariat

„Allmählich ist die Liebe unser Eigentum geworden“

Hans Henny Jahnn: Armut Reichtum Mensch und Tier.
Ein Drama. Willi Weismann Verlag München 1948. Pappband. 94 Seiten, Erstausgabe.
€ 110.-