Schaufenster Monat September 2017

By | Allgemein, Schaufenster | No Comments

Blue Port Hamburg und Cruise Days  1. bis 10. September 2017 bei Felix Jud

Die Projekte des Hamburger Künstlers und Autor Michael Batz haben weltweit Aufmerksamkeit erhalten. Zum Beginn der Fußballweltmeisterschaft 2006 installierte er erstmals blaue Lichtobjekte – Blue Goals – auf den Dächern der Stadt. In einer limitierten Auflage entstand im selben Jahr das Mini Blue Goal. Zum vierten Mal werden signifikante Gebäude und Hafenanlagen in den nächsten zehn Tagen vom Künstler in leuchtendes Blau getaucht.

BLUE GOAL HAMBURG
BY MICHAEL BATZ
Mini Blue Goal. Neon. 2006. Signiert.
Nummerierte und limitierte Auflage
€ 1200.-

In seinem neuen Buch zur Speicherstadt erzählt Michal Batz lebendig, eloquent und begeistert Geschichten zum größten Lagerhauskomplex der Welt – UNESCO Weltkulturerbe seit 2015. Mit ansteckender Neugier und detektivischem Spürsinn deckt er bislang Verborgenes und Vergessenes zur Geschichte Hamburgs auf.
Viele bisher unveröffentlichte Fotografien und Dokumente aus Archiven und Nachlässen erstaunen selbst den routinierten Hamburger.

Michael Batz: Speicherstadt Story
Eine Geschichte von Menschen und Handel

200 Seiten, ca. 450 Abbildungen
Koehlers Verlagsgesellschaft
2017
€ 29.95

Die Farbe Blau hat von je her den Menschen besonders fasziniert. Die Literatur zur Farbe Blau ist umfangreich. Hier eine Auswahl.

Jürgen Goldstein
Blau. Eine Wunderkammer seiner Bedeutungen

233 Seiten; zahlreiche Abbildungen
Verlag Matthes & Seitz Berlin
€ 20.00

Doris Runge
man könnte sich ins blau verlieben.

Gedichte.
88 Seiten
Wallstein Verlag
€ 18.00

Blau, die himmlische Farbe.
Texte und Bilder.
78 Seiten
Insel Verlag
€ 12.95

Schaufenster des Monats: April 2017

By | Schaufenster | No Comments
Gestaltung Klaus Lameier

Ein Künstlerpaar der Moderne. Emil Maetzel und Dorothea Maetzel-Johannsen

Ausstellung im Kunsthaus Stade bis 6. Juni 2017

Das Künstlerpaar gründete 1919 die Hamburger Sezession und legte damit einen wichtigen Grundstein für die lebendige und pulsierende Kulturszene der 20er Jahre. Im Jahr 2012 konnte Felix Jud Kunsthandel bereits eine Doppelausstellung in Zusammenarbeit mit der Familie Maetzel zeigen.


Gestaltung Klaus Lameier

2_Mädchenakt mit Katze

Dorothea Maetzel-Johannsen.
Mädchenakt mit Katze.
Um 1927
Aquarell und Bleistift auf Bütten.
25 x 20 cm.
Mit Bleistift monogrammiert unten rechts
Mit Rahmen, 19. Jhd.
2.800.-

3_DM-Mutter-Kind-.-Radierung-1919

Dorothea Maetzel-Johannsen
Mutter und Kind.
Radierung.
Posthumer Druck.
Verso Nachlassstempel
o. R. € 350.-

4_DM-zwei-Frauen.-Radierung-1919

Dorothea Maetzel-Johannsen
Zwei weibliche Akte vor weiter Landschaft.
Radierung.
Posthumer Druck.
Verso Nachlassstempel
o. R. € 350.-

Katalog zur Ausstellung im Kunsthaus Stade Silke Kiesant. Ein Künstlerpaar der Moderne. Emil Maetzel und Dorothea Maetzel-Johannsen.

Katalog zur Ausstellung im Kunsthaus Stade

Silke Kiesant.
Ein Künstlerpaar der Moderne. Emil Maetzel und Dorothea Maetzel-Johannsen.
Mit Texten von Rüdiger Joppien und Luisa Pauline Fink.
160 Seiten. 168 Abbildungen.
Verlag Michael Imhof.
2017
€ 34.90

Schaufenster des Monats Oktober 2016

By | Allgemein, Schaufenster | No Comments

Porzellankunst von Karin Bablok

Gestaltung Klaus Lameier

Die Keramikerin Karin Bablok dreht auf der Töpferscheibe hauchdünne und kühne Gefäße und Gefäßkompositionen aus Porzellan. Mit präzisen Linien oder schwungvollen Pinselstrichen trägt sie schwarze Farbe auf. In unserer Ausstellung vom 28. Oktober bis zum 16. November 2016 bieten wir diese meisterhaften Porzellanunikate an.

Katalog Karin Bablok. Porzellanunikate. 41 Seiten. € 10,00

Soeben erschienen ist das neue Buch von Edmund de Waal, ein literarisches Werk zum „weissen Gold“ – wie das Porzellan immer wieder genannt wird – das Kenner wie Laien begeistern wird.

bablok-3-cover-de-waalEdmund de Waal
Die weisse Strasse.
Auf den Spuren meiner Leidenschaft.
463 Seiten.
Verlag Zolnay 2016.
€ 26, 90

Schaufenster im Monat April 2016

By | Schaufenster | No Comments

Nicht ohne meine Handtasche.

Am 21. April feiert die Queen ihren 90sten Geburtstag.

Gestaltung Klaus Lameier

Queen 90. Geb. Fenster 1
QUeen 90. Geb. Fenster 2

Neue Arbeiten von Georg Schulz.

Kleinplastik Holz,
bemalt. Ca. 28 cm
€ 790.-
€ 950.- mit Hund

QUeen 90. Geb. Fenster 3

Alan Bennett
Die souveräne Leserin.

120 Seiten.
Verlag Wagenbach.
€ 14, 90

Schaufenster im März 2016

By | Schaufenster | No Comments

Gestaltung Klaus Lameier

Der Hamburger Zeichner Horst Janssen.

Eine genial-chaotische Künstlerpersönlichkeit wird entschlüsselt. Soeben ist die erste umfassende Biographie von Henning Albrecht erschienen.

Janssen Schaufenster

Henning Albrecht.
Horst Janssen. Ein Leben.

720 Seiten.
Rowohlt Verlag 2016.
€ 29.95

Horst Janssen Schaufenster

Horst Janssen
Tessin

Zeichnung. Farbstift.
Gerahmt.
€ 2900.-

Horst Janssen Schaufenster

Horst Janssen
Blumenstück

Offsetdruck.
€ 150.-

Rahmen.
Frankreich 17. Jahrhundert. Louis XIV
€ 3400.-

Schaufenster des Monats im Februar 2016

By | Schaufenster | No Comments

Ein unbekannter Roman von Siegfried Lenz jetzt erschienen.

Gestaltung Klaus Lameier

Gestaltung Klaus Lameier

Siegfried Lenz.
Der Überläufer.

Roman. 368 Seiten.
Verlag Hoffmann und Campe 2016.
Herausgegeben von der Siegfried Lenz Stiftung Hamburg
€ 25,00

Siegfried Lenz
Leute von Hamburg

Mit einem Vorwort von Helmut Schmidt und Bildern von Klaus Fußmann.
Hamburg. Verlag Felix Jud. 2015.
€ 32,00

Plakat zur Ausstellung Hamburg ins Gesicht geschaut im Hamburg Museum (bis 22. Mai 2016) mit dem Siegfried Lenz-Porträt von Jochen Hein. Als Dauerleihgabe der Elsbeth Weichmann Gesellschaft befindet es sich seit November 2015 im Hamburg Museum.

Im Faksimile abgedruckter Brief von Siegfried Lenz an den Lektor des Hoffmann und Campe Verlages Otto Görner, 24. Januar 1952.

Schaufenster im Monat November 2015

By | Schaufenster | No Comments
Schaufenster im Monat November 2015

Gestaltung Klaus Lameier

Schaufenster im Monat November 2015

Fendi by Karl Lagerfeld bei Felix Jud

Seit 1965 arbeitet Karl Lagerfeld mit dem italienischen Modeunternehmen zusammen.

Diese ungewöhnliche lange Zusammenarbeit würdigt nun eine aufwändig gestaltete Edition des Steidl Verlages. Die Holzschatulle (23.5 x 35 cm) im Stoffbeutel enthält u.a. drei Bücher, Filme von Modenschauen auf einem USB-Stick und ein Poster.

Karl Lagerfeld
FENDI by Karl Lagerfeld.

Steidl Verlag. 2015.
€ 125.-

Schaufenster im Monat Oktober 2015

By | Schaufenster | No Comments
Schaufenster Felix Jud

Gestaltung Klaus Lameier

Herausragende Sammlung des Jugendstils in Hamburg

Die Neupräsentation der Sammlung Jugendstil im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) wird am 16. Oktober vorgestellt. Gleichzeitig wird die begleitende Ausstellung Jugendstil. Die grosse Utopie eröffnet. (17. Oktober 2015 bis 7. Februar 2016)

„Die Neueinrichtung der heute so bedeutenden Jugendstil-Sammlung des MKG orientiert sich an der ersten Präsentation, die Museumsgründer Justus Brinckmann 1900 mit seinen Ankäufen auf der Pariser Weltausstellung einrichtete.“

Keramik des Jugendstils.
Altonaer Keramikmanufaktur Mutz Altona und Richard Mutz

Richard Mutz (1872-1931) war ein Keramiker der Jugendstil-Zeit. Markant sind seine Laufglasuren. Er war Mitglied des Deutschen Werkbunds und Mitbegründer der Kunsthandwerkersiedlung in Gildenhall. 2002 wurde die Keramik von Richard Mutz und seinem Vater Hermann Mutz erstmals mit einer umfassenden Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe gewürdigt.

Schale mit 3 Henkeln

um 1900.
Quarzrosé.
€ 290.-

Henkelvase

um 1920.
Achatblau.
€ 290.-

Henkelvase

um 1900. H 27 cm
Achatblau.
€ 1500.-

Arthur Illies (1870-1952)
Schwäne auf der Alster.

1903, Farbradierung. 26 x 48 cm. Reliefstempel.
WV Kurt Illies, Nr 88. WV Gustav Schiefler, Nr 81.
Preis auf Anfrage

„Jch lehnte alles ab, was irgendwie konventionell war.“ (Arthur Illies)
Der in Hamburg geborene Arthur Illies schuf Landschaften in den Formen des Jugendstils.
Seine Druckgraphiken wirken wie Unikate.

Publikationen vom Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Bestandskatalog der Jugendstil-Sammlung.
Die Jugendstilsammlung. Vier Bände: Künstler A – Z

Gelegenheit, seltene komplette Ausgabe.
€ 180.-

Die Plakatsammlung.
Grafikdesign im Jugendstil. Der Aufbruch des Bildes in den Alltag. Bestandskatalog

508 Seiten.
1323 farbige Abbildungen.
Hatje Cantz Verlag. 2011.
€ 68.-

www.mkg-hamburg.de

Aktueller Ausstellungskatalog bei uns erhältlich.

JUGENDSTIL. DIE GROSSE UTOPIE.

Hrsg. von Sabine Schulze, Claudia Banz und Leonie Beiersdorf.
208 Seiten. 200 Abbildungen
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. 2015.
€ 24,90

Sonderfenster im Monat September

By | Schaufenster | No Comments
Dohnanyi-Hans-von-Fenster-001

„Wäre es gut gewesen, man hätte über 20 Jahre in die Zukunft sehen können? Hättest Du dann noch Mut gehabt? Doch, Du hättest, ich weiß es!“

Hans von Dohnanyi an Christine von Dohnanyi (geborene Bonhoeffer)
6.Mai 1943

 

Hans von Dohnanyi.
Verschwörer gegen Hitler.

Sonderfenster im Monat September „Mir hat Gott keinen Panzer ums Herz gegeben“

Briefe aus Militärgefängnis und Gestapohaft 1943–1945. Herausgegeben von Winfried Meyer.
Mit einem Vorwort von Ulla Hahn und einem Nachwort von Klaus von Dohnanyi.
Deutsche Verlags-Anstalt.
352 Seiten. 2015
Euro 24,99

Schaufenster im Monat September 2015

By | Schaufenster | No Comments
Schaufenster des Monats bei Felix Jud Buchhandlung Hamburg

Vor fünfzig Jahren starb Winston Churchill (1874-1965)

Boris Johnson
Der Churchill-Faktor  

472 Seiten mit zahlreichen s/w Abbildungen.
Klett-Cotta 2015.
€ 24,95

„Mit fulminanter Erzählfreude und mit einem sicheren Gespür für die erhellende und pointierte Anekdote schildert Boris Johnson Leben und Charakter des bedeutendsten britischen Staatsmannes des 20. Jahrhunderts.

Mit britischer Nonchalance zeigt Johnson, was die Jahrhundertgestalt Churchill jedem von uns heute noch bedeuten kann.“
Wilfried Weber

Schaufenster des Monats bei Felix Jud Buchhandlung HamburgSchaufenster des Monats bei Felix Jud Buchhandlung Hamburg

Gestaltung Klaus Lameier

Aus dem Antiquariat

Emin Pascha und die Meuterei in Äquatoria.

Leipzig 1890.
€ 350.-

„Der Österreicher gefangen beim Mahdi, zu Churchill’s Zeit im Sudan.“

Schaufenster im Monat Mai 2015

By | Schaufenster | No Comments
Schaufenster Felix Jud

Gartenkultur mit Gartengenie Hermann Fürst von Pückler-Muskau

Andeutungen über Landschaftsgärtnerei.
Verbunden mit der Beschreibung ihrer praktischen Anwendung in Muskau.

Mit einem Geleitwort von Graf Lennart Bernadotte und einer Einleitung von Albrecht Kruse-Rodenacker. Deutsche Verlags-Anstalt 1986.

Umfangreich ausgestattete Faksimileausgabe mit zwei Büchern: Andeutungen über Landschaftsgärtnerei. Textband und Kommentar. Vier großformatige Landschaftspläne im Faksimile und zahlreiche auf Karton montierte farbige Tafeln.
€ 480.-

Hermann Fürst von Pückler-Muskau.
Eigenhändiger Brief mit fürstlichem Wappen.
Original.
€ 850.-

„Montag Abend
Liebster Freund und Gönner
Verzeihe , daß ich auch schon
wieder mit einem Briefe incommodiere. […] herzlichstes guten Morgen
Dein treu ergebener
Pückler“

 

Tutti Frutti. Aus den Papieren des Verstorbenen.
Fünf Bände in zwei Bänden. 319 und 372 Seiten.
Stuttgart, Hallbergersche Verlagsbuchhandlung, 1834.
€ 280.-

Schaufenster Felix Jud

Gestaltung Wilfried Weber

Peter J. Bowman
Ein Glücksritter.
Die englischen Jahre von Fürst Pückler-Muskau.
300 Seiten. Verlag Die Andere Bibliothek 2015
€ 42.00

Ulrich Timm
Die geheimen Gärten von Hamburg. Verborgene Pracht zwischen Elbe und Alster.
208 Seiten. DVA 2014
€ 49.99

Schaufenster April 2015

By | Schaufenster | No Comments
Schaufenster Felix Jud Buchhandlung Hamburg

Der Svato Verlag
Svato Zapletal
Künstler, Gestalter und Verleger in Hamburg
Feinste Buchkunst in kleinen Auflagen

Svato Zapletal
Bertolt Brecht: Das Lied vom kleinen Wind
Farblinolschnitt.
Blattgröße 40 x 52,5 cm
Nummeriert und signiert. Auflage 25 Exemplare.
€ 180.-

Franz Kafka: Ein Landarzt und Das Urteil.
Zwei Erzählungen.
Mit neun farbigen Linolschnitten und 35 einfarbigen Holzschnitten von Svato Zapletal.
Allen Exemplaren liegt ein Linolschnitt-Portrait von Franz Kafka bei.
48 Seiten. Svato Verlag. Hamburg 2009.
€ 380.-

Siegfried Lenz: Unter Dampf gesetzt.
Eine Erzählung. Mit zehn mehrfarbigen Linolschnitten von Svato Zapletal.
40 Seiten. Svato Verlag. Hamburg 2011.
€ 90.-

Schaufenster Felix Jud Buchhandlung Hamburg

Gestaltung Klaus Lameier

Erik Satie: Gedankengänge eines Dickkopfes
Eine Auswahl aus Saties Schriften. Mit 30 farbigen Linolschnitten von Svato Zapletal.
56 Seiten. Svato Verlag. Hamburg 2012.
€ 380.-

 

Traumland: Trakl / Heym / van Hoddis
TRAUMLAND – drei Erzählungen deutscher Expressionisten.
Mit neun ganzseitigen oder doppelseitigen farbigen Linolschnitten von Svato Zapletal.
24 Exemplare. 48 Seiten. Svato Verlag. Hamburg 2014.
€ 290.-

Sonderfenster April 2015

By | Schaufenster | No Comments

 250 Jahre Patriotische Gesellschaft von 1765 in Hamburg.

„11. April 1765. Eine Gruppe von Hamburger Wissenschaftlern, Kaufleuten, Künstlern, Juristen, Geistlichen und Senatoren gründet eine nie dagewesene Bewegung. […] Die erste Bürgerinitiative Deutschlands war geboren. Heute gilt die patriotische Gesellschaft von 1765 als eine der ältesten zivilgesellschaftlich engagierten Organisationen in Europa.“

Schaufenster April 2015

„Gedenktafel Hamburgische Gesellschaft

Zur Beförderung der Künste und nützlichen Gewerbe

zu Ihrer 100jährigen Stiftungsfeier.

den 11. April 1865

gewidmet von Ihrem Mitglied

CFH Plambeck

Decoupeur“

Schaufenster April 2015

Gestaltung Klaus Lameier

Neuerscheinungen im Jubiläumsjahr:

 

Stadt und Zivilgesellschaft.
250 Jahre Patriotische Gesellschaft von 1765 für Hamburg.

Geschichte – Gegenwart – Perspektiven.

Hrsg.: Patriotische Gesellschaft von 1765 und Sigrid Schambach.
288 Seiten mit 60 z.T. farbigen Abbildungen.
Wallstein Verlag 2015.
€ 24.90

 

Heine, Dönhoff und die Primus-Katastrophe.
Menschen und Ereignisse in Hamburg. Gedenktafeln der Patriotischen Gesellschaft von 1765.

128 Seiten mit über 50 teils farbigen Fotografien.
Sutton Verlag 2015
€ 14.99

 

„Sie können Mitglied werden – es lohnt für Hamburg und für Sie!“

Schaufenster im Monat März

By | Schaufenster | No Comments
Hühner-Eier-Fenster

„Das Ei spielt eine weit größere Rolle in der Geschäftswelt, als Mancher sich träumen läßt.“ (Julius Völschau)

Eier in Gold oxidiert: Weißgold, Silber oder Kupfer
Straußeneier € 160.-
Gänseeier € 46.-
Truthahneier € 34.-

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

„In der Mythologie der Griechen und Römer nahm der Hahn als wachsames Thier eine bedeutende Stelle ein.“  (Julius Völschau)

Kennen Sie Hamburger Goldlack, Gesperberte Italiener oder Silber Bantam?
Wir bieten frisch gerahmte Hühner von der Stange.

Original-Chromolithographie nach Original-Zeichnung von Christian Förster. 1884
Einzelpaar. Gerahmt ca. 35 x 28 cm
€ 180.-
Doppelpaar. Gerahmt ca. 38,5 x 52 cm
€ 280.-

Schaufenster im Monat Februar 2015

By | Schaufenster | No Comments
Fritz J. Raddatz

Zu Fritz J. Raddatz

Soeben erscheinen:
Fritz J. Raddatz
Jahre mit Ledig. Eine Erinnerung.

144 Seiten. Mit Bildern. Reinbek 2015.
€ 16,95

Fritz J. Raddatz, von 1960 bis 1969 stellvertretender Leiter des Rowohlt Verlages, berichtet von den turbulenten sechziger Jahren im Verlag, dem Jahrzehnt, als das Haus sich nach dem Tod von Ernst Rowohlt neu erfinden musste. Entstanden ist eine Liebeserklärung an den Verlag und Heinrich Maria Ledig-Rowohlt, der ihn über zwanzig Jahre leitete.

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Aus dem Firmen-Archiv: Heinrich Maria Ledig-Rowohlt gratuliert Felix Jud zum 80sten Geburtstag am 7. März 1979 im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg.

[Foto: Brigitte Harlandt]

Schaufenster im Monat Dezember 2014

By | Schaufenster | No Comments
Keramik der Bauhauszeit

Gestaltung Klaus Lameier

Kunst und Handwerk. Anlässlich der Messe im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg.

Keramik der Bauhaus-Zeit.
Vielfalt der Dekore und Farben. Unikate. Originalobjekte.
Ab € 60.-

Georg Schulz
Holzskulpturen.
€ 400.-

Freia Schulze
Glas-Objekte und Gefäße
Ab € 78.-

Ivon Illmer
Buch-Skulpturen. Verschiedene Hölzer und Größen
Ab € 110.-

Die größte Messe für Kunst und Handwerk in Norddeutschland findet jährlich im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg.

28. November bis 7. Dezember 2014

www.mkg-hamburg.de

Schaufenster im Monat November 2014

By | Schaufenster | No Comments
Schaufenster Felix Jud Buchhandlung Hamburg
Schaufenster Felix Jud Buchhandlung Hamburg

„Ich war an einem dieser Tage bei dem Buchhändler Felix Jud.“
Hans Henny Jahnn an Ellinor Jahnn am 22. Oktober 1949.

 

Im Hoffmann und Campe Verlag sind in diesem Herbst zwei Publikationen des Hamburger Dichters und Orgelbauers Hans Henny Jahnn erschienen.

Hans Henny Jahnn: Liebe ist Quatsch. Briefe an Ellinor.
Herausgegeben von Jan Bürger und Sandra Hiemer.
Leinenband. 288 Seiten. 27 s/w Abbildungen.
€ 24.-

Enthält bisher unveröffentlichte Briefe an die Ehefrau Ellinor Jahnn sowie zahlreiche Dokumente und Materialien. Unter anderem zu Felix Jud, dem Firmengründer und Ersten Vorsitzenden des Kulturrates der Hansestadt Hamburg im Jahre 1946.

Hans Henny Jahnn: Fluss ohne Ufer.
Roman in drei Teilen. Das Holzschiff. Die Niederschrift des Gustav Anias Horn nachdem er neunundvierzig Jahre alt geworden war I und II. Epilog.
Herausgegeben von UIrich Bitz und Uwe Schweikert. 3 Bände in einer Kassette. 2144 Seiten.
Subskriptionspreis bis zum 28.02.2015 € 100.-
Späterer Ladenpreis € 130.-

Schaufenster Felix Jud Buchhandlung Hamburg

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Aus dem Antiquariat

„Allmählich ist die Liebe unser Eigentum geworden“

Hans Henny Jahnn: Armut Reichtum Mensch und Tier.
Ein Drama. Willi Weismann Verlag München 1948. Pappband. 94 Seiten, Erstausgabe.
€ 110.-

Schaufenster Oktober 2014

By | Aktuelles, Schaufenster | No Comments

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Zum Gedenken an Siegfried Lenz (1926-2014)

Die Buchhandlung Felix Jud und Siegfried Lenz verband eine jahrzehntelange Freundschaft.

In Zusammenarbeit mit ihm sind einige seiner Erzählungen in bibliophilen Ausgaben in unserem Verlag erschienen.

siegfried Lenz Leute von Heute

Siegfried Lenz: Leute von Hamburg.

Klaus Fußmann. Hafen und Elbe. Bilder.
Mit einem Vorwort von Helmut Schmidt.
54 Seiten. Format 21,5:32,5 cm. Siebzehn farbige Abbildungen.
Verlag Felix Jud. Hamburg 2012.

€ 348.-

Einige wenige von Siegfried Lenz signierte Exemplare dieser Vorzugsausgabe mit dem Linolschnitt (E.A.) der „Elbphilharmonie“ von Klaus Fußmann sind noch verfügbar.

Schaufenster des Monats Mai 2014

By | Schaufenster | No Comments
Schaufenster Felix Jud

Gestaltung: Klaus Lameier

Pariser Frühling

Marc Chagall – Original-Lithographien
Vision Paris. 1952. 35,5 x 53,5. Werkverzeichnis Mourlot Nr. 84
€ 950.- o.R.
Place de la Concorde. 1952. 35,5 x 26,5 cm. Werkverzeichnis Mourlot Nr. 86 [Nicht im Bild]
€ 680.- o.R.

Rainer Moritz:
Dicht am Paradies – Spaziergänge durch Pariser Parks und Gärten
Verlag Knesebeck 2014

Ein Rendezvous mit Paris. Literarische Liebeserklärungen
Verlag Reclam 2014

Aus dem Antiquariat

Retif de la Bretonne:
Zeitgenössinnen. Abenteuer hübscher Frauen
2 Bände, Verlag Georg Müller, München 1914
18 Bildtafeln. Handgebundene, blaue Original-Lederbände
Vorzugausgabe auf van Gelder Bütten
€ 950.-

Molières sämtliche Werke in sechs Bänden
Mit einer Einführung von Wilhelm Friedmann
Verlag Propyläen Berlin 1928
€ 850.-

Schaufenster im Monat April 2014

By | Schaufenster | No Comments

„Wolfs Revier liegt jetzt im Wendland“ (Hamburger Abendblatt 28.3.2014)

Wendland Wolfland
Graue Rixdorfer Bilderbogen No. 20.
Mit Wolfoden von Otto Jägersberg und
Wolfschnitten aus der Werkstatt Rixdorfer Drucke.
Wolfbox mit vier zweifarbigen, handsignierten und nummerierten Wolfschnitten von
Uwe Bremer
Albert Schindehütte
Johannes Vennekamp
Arno Waldschmidt

Wolfbox-Kassette: € 1000.-

je zwei Typographiken, Blattformat 57:76 cm, mittig gefalzt

Limitierte Auflage von 100 Exemplaren
Einzelbatt (auf Bestellung) € 400.-

Gestaltung Klaus Lameier

Original-Druckstock  für den Holzschnitt von Albert Schindehütte.

„Um 8 Uhr kommt der Wolf noch nicht
Ihn lockt des Mondes fahles Licht
So gegen Zehn vor Zehne
Zeigt er seine Zähne“

Otto Jägersberg
Rixdorfer Bilderbogen
1965-1993
Vorzugsausgabe Nr. 201
€ 240.-

Schaufenster im Monat April 2014

By | Aktuelles, Schaufenster | No Comments
Henry James bei Felix Jud Buchhandlung Hamburg

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Henry James

In der aktuellen Ausgabe unserer Buch-Edtion 5plus ist soeben eine Erzählung von Henry James erschienen:

Henry James
Das Tagebuch eines Mannes von fünfzig Jahren
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von
Friedhelm Rathjen
Mit einem Nachwort von Maike Albath
88 Seiten, gebunden
€ 14,80

Dies ein Anlaß, eine Auswahl seiner Bücher in deutschen Übersetzungen von 1950 bis heute in originalen, antiquarischen Exemplaren anzubieten.

Der amerikanische Autor Henry  James (1843-1916) bereiste Europa und ließ sich schließlich in London nieder. Er gilt als Meister des psychologischen Romans. Als steter Wandler zwischen der „Alten Welt“ und der „Neuen Welt“ machte er deren Gegensätzlichkeit  zum Thema seiner Werke.

Schaufenster Monat März 2014

By | Schaufenster | No Comments

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Barthold Hinrich Brockes:
Irdisches Vergnügen.

„Wenn man, mit rechtem Ueberlegen, die Dinge dieser Welt betracht’t,
So sind sie das nicht, was sie sind; sie sind das, wozu man sie macht.“

Barthold Hinrich Brockes:
Selbstbiographie – Verdeutschter Betlehemitscher Kinder-Mord.

Werke Bd. 1. 2012. 760 Seiten.
€ 64.-

 

Barthold Hinrich Brockes:
Irdisches Vergnügen in Gott.

Erster und zweiter Teil. Hrsg. u. Kommentar von Jürgen Rathje.
Werke Bd.2. 2013. 1216 Seiten.
€ 98.-
Verlag Wallstein

Schaufenster Monat Januar 2014

By | Aktuelles, Schaufenster | No Comments

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Januar 2013 – Arno Schmidt – 100. Geburstag am 18. Januar 2014

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Arno Schmidt
Abend mit Goldrand.

Luxusausgabe. Halbpergament.
Signiert und datiert von Arno Schmidt
Exemplar No. 103.
Faksimile S. Fischer Verlag 1975
€ 650.-

Arno Schmidt
Vorläufiges zu Zettels Traum. Textlesung.

Arno Schmidt im Gespräch mit dem NDR 1969
2 Langspielplatten. S. Fischer Verlag
€ 48.-

Arno Schmidt
Brüssel
Die Feuerstellung.

Zwei Fragemente. Faksimile der Handschriften mit Transkription.
Eine Edition der Arno Schmditd Stiftung im Suhrkamp Verlag 2002
€ 48.-

Schaufenster im Monat November 2013

By | Aktuelles, Schaufenster | No Comments
Wilhelm Heuer

Schaufenstergestaltung: Klaus Lameier

Hamburg in alten Ansichten und in Büchern

Wilhelm Heuer (1813-1890)
„Panorama von Hamburg.

Aus der obersten Etage der Elbwasserkunst beim Jonas Hafen in St. Pauli.“
Original-Farb-Lithographie um 1860
Preis auf Anfrage

Valentin Ruths (1825-1905)
„Altona vom Thurme der Ottenser Kirche“.

Altona mit Bahnhof von 1844, qualmender Lokomotive, dem Friedhof,
Hafen und St. Michaelis. Vordergrund Lucas Reitbahn und Windmühlen.
Original-Farb-Lithographie um 1865
Preis auf Anfrage

Weitere Lithographien von Wilhelm Heuer, Valentin Ruths oder auch den Gebrüdern Suhr auf Anfrage.

Hamburg 1703
M. Schlüter: Historisch- und Rechtsbegründeter Tractat von dem Verfassungs-Recht.

Hamburg, in Verlegung Zacharias Hertel im Dohm, 1703.
Erste Ausgabe. Interessante Schrift zum Erbrecht.
Pergament, 224 Seiten.
€ 680.-

Hamburg 1909
Richard Linde: Die Niederelbe. 1909.

Mit schönen Photos von Stadt und Landschaft.
Gebunden, 251 Seite.
€ 98.-

Hamburg 1913
„Zeitschrift der Hamburg-Amerika Linie. Jahrgang 1913.“

Schiffe und ihre technischen Daten der Reederei.
Gebunden, 196 Seiten.
€ 150.-

Die Jubiläums-Schaufenster im Oktober 2013

By | Aktuelles, Hamburger Sezession, Schaufenster | No Comments

Felix Jud, der Gründer der Buchhandlung, betrieb mit seinen Schaufenstern antinationalsozialistische Propaganda. Seit damals sind die Schaufenster der Buchhandlung und ihre Gestaltung Programm.

Zum Jubiläum sind zu sehen bis zum 23.10.2013:

Herbstsalon.

Emil Maetzel. Maskierte Gesichter I
1947. Öl auf fester Pappe. 69,5 x 100 cm

Emil Nolde. Rote Blüten
um 1925. Aquarell auf Japanpapier. 47 x 34 cm

„Tabogan Mann“ Um 1923.

Expressionistisches Tanzkostüm von Lavinia Schulz (1896-1924) und Walter Holdt (1849-1924). Kopie nach dem Original.

Leihgabe aus der Sammlung des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg.

Die Zwanziger Jahre. Aus dem Antiquariat.

Die Zwanziger Jahre. Aus dem Antiquariat.

Hinnerk Bodendieck:

„Hammonia bei Felix Jud“
Computergraphik. 2013. 80 x 60 cm. Limitiert.
25 Exemplare.
Euro 180.- o.R.

Karl Lagerfeld und René Grohnert: Reklame. Plakate und Werbung 1896-1937.
Frühe Werbung auf Plakaten. Limitierte Auflage.

Aufwändig gestaltet. Fünf Bücher in metallener Schatulle. Einzigarte Sammlung zur Plakatkunst in drucktechnischer Perfektion.

Steidl
L.S.D.
2013.
Euro 480.-

Für unser 90jähriges Jubiläum hat Klaus Fußmann eine lebendige Darstellung der Alsterarkaden mit Blick auf Rathaus und Ehrenmal mit Barlach-Relief geschaffen. Der Jubiläumsausgabe „Leute von Hamburg“ von Siegfried Lenz ist dieser Linolschnitt beigelegt. Euro 268.-

Siegried Lenz: Leute von Hamburg.
Mit einem Linolschnitt von Klaus Fußmann.
Die Elbphilharmonie. 2012.
Euro 248.-

Sonderfenster Aby Warburg zu Ehren.

ABY WARBURG.
Flandrische Kunst und florentinische Frührenaissance.

Studien. Berlin 1902. 20 Seiten
Euro 1800.-

Erste Ausgabe.

ABY WARBURG.
Heidnisch-antike Weissagung in Wort und Bild zu Luthers Zeiten.
Heidelberg 1920. 102 Seiten.
Euro 1200.-

Erste Ausgabe.

ABY WARBURG. 
Sandro Botticellis „Geburt der Venus“ und „Frühling“.
Eine Untersuchung über die Vorstellungen von der Antike in der italienischen Frührenaissance. Hamburg und Leipzig 1893. 49 Seiten.
Euro 2200.-

Erste Ausgabe des Dissertationsdruckes.

ABY WARBURG.
Mnemosyne-Atlas.

Rekonstruktion und erstmalige Publikation von Aby Warburgs Mnemosyne-Projekt in einer Ausstellung im Kunsthaus Hamburg. Mit Begleitmaterial zur Ausstellung „Aby M. Warburg. Mnemosyne“ von Marianne Koos u.a. Hamburg 1994. Dreiteilige Faltblätter lose in einer Original-Leinenkassette.
Euro 390.-

Erste Ausgabe.

Schaufenster im Monat September 2013

By | Aktuelles, Schaufenster | No Comments

Gestaltung Klaus Lameier

Korbinian Aigner
Äpfel und Birnen. Das Gesamtwerk
Vorwort Julia Voss
Naturkunden, hrsg von Judith Schalansky, Bd. 4
512 Seiten, Verlag Matthes & Seitz Berlin
Euro 98.-

„An apple a day keeps the doctor away“

Jeden Tag esse ich einen Apfel. Keine Frucht ist mir lieber. In den letzten Jahren habe ich immer mehr auf die verschiedenen Sorten geachtet. Leider entwickelt sich der Apfel, dieses paradiesische Obst, zu etwas Geschmacklosem und Genormtem. Wie eine Offenbarung scheinen mir da die fast tausend Apfel- und Birnensorten, die der Pfarrer und Obstkundler Korbinian Aigner von 1912 bis zu seinem Tod 1966 gemalt hat. Seine Gemälde waren als Inventar gedacht und sind doch, ganz im theologischen Sinn, eine Huldigung an die Vielfalt der Schöpfung. Handgezeichnete Sortenbilder sind nicht ungewöhnlich. Bemerkenswert ist, wie Aigner das Obst darstellt. Vorder- und Hintergründe sind durch Wiesen oder Wolken idealisiert. Mal schwebt das Obst durch schwarze Räume, mal sprengt es den Rahmen der ca. 12 x 15 cm großen Malkartons, die hier in Originalgröße gedruckt sind. Manche Apfelpaare schmiegen sich genüsslich aneinander. Andere finden sich zu familiären Trios zusammen. Nicht ohne erotische Beziehungen scheint auch die übliche, hier aber sonderbar betonte Wiedergabe von Stiel und Kelchblättern zu sein. Bloße Wissenschaftlichkeit war Aigners Ziel nicht. Dennoch sind seine Bilder Grundlage eines bis heute gültigen Obstverzeichnisses. In der detailgetreuen und malerischen Ausführung erinnern seine Gemälde an klassische Stillleben, insbesondere aber an die von Cézanne.

Ein Teil der Sammlung wurde als Konzeptkunst auf der Dokumenta im letzten Jahr gezeigt. Eine Aktion, die an Aigners Zeit im KZ Dachau, wo er unbemerkt Apfelsorten gezüchtet hatte, erinnern sollte. Erstmals erscheint nun das Gesamtwerk Aigners in einem opulenten Bildband. Jeden Tag nun möchte ich einen Blick in diesen Apfelkosmos werfen. „

Sandra Hiemer, Felix Jud

Marina Heilmeyer
Äpfel fürs Volk.
99 Seiten Verlag Vacat
15,- €

Lutz Grope
Beste Birnen bei Hofe.
104 Seiten Verlag Vacat
15,- €

Schaufenster im Monat Juni 2013

By | Aktuelles, Schaufenster | No Comments

Karl Lagerfeld

Vogue Juli 2013: With Love… Karl Lagerfeld 

Mit seinen  Fotografien im Hamburger Hafen u.a

Sonderheft 6 Euro

Gestaltung Klaus Lameier

Karl Lagerfeld

Fotostrecke Speicherstadt in der Vogue Juli 2013

Originalfotos. Signiert und nummeriert. 60 x 42 bzw. 42 x 60 cm

Karl Lagerfeld

Linda Evangelista und Choupette.

Fotostrecke  Anna Magnani  in der Vogue Juli 2013

Originalfotos. Signiert und nummeriert. 60 x 42 cm

Preise auf Anfrage