Ulrich Tukur bei Felix Jud

By 24. September 2019Aktuelles, Allgemein

Ulrich Tukur liest aus seinem Roman

Der Ursprung der Welt

Am Montag, den 7. Oktober 2019
um 17.30 Uhr
am Neuen Wall 13

Ulrich Tukur erzählt die Geschichte des Paul Goullet, eine Geschichte, in die reale Personen und historisch verbürgte Begebenheiten einfliessen. So ist der Name Paul Goullet das Pseudonym, welches sich Tukurs Patenonkel, der Richter Paul Götz, auswählte, um Lyrik zu veröffentlichten. „Der Roman reicht nicht nur in die Vergangenheit zurück, er greift auch in die Zukunft voraus. Seinen Schwerpunkt hat er, wie es bei Tukurs Vorliebe für die 1920er-Jahre naheliegt, zwischen den beiden Weltkriegen: Paul Goullet entdeckt im Jahr 2033 auf einem Pariser Flohmarkt ein altes Fotoalbum und staunt nicht schlecht, als er sich darin selbst begegnet, und das sogar gleich mehrfach. Er begibt sich auf die Suche in eine Vergangenheit und nach einem früheren Ich.“
(Annette Stiekele, Hamburger Abendblatt, 30. August 2019)